Sie sind hier: HomeANLAGENxPro – L4

Messen

DLIEF, Dalian, VR China
24.05. – 26.05.2018


CWMTE, Chongqing, VR China
24.05. – 27.05.2018


News

Markteinführung der xPro4C


2017 – ein Jahr großer Herausforderungen

ANLAGEN

xPro – L4

PVD-Hartstoff-Beschichtungsanlage mit PDA III*-Technologie und HiParc-Technologie (optional)

Die Hartstoffbeschichtungsanlage xPro – L4 ist im Bereich der industriellen Fertigung eine der fortschrittlichsten Anlagen und eine der größten Standardanlagen, welche über die PDA*-Technologie verfügt. Sie wurde speziell für die Abscheidung von Hochleistungshartstoffschichten, wie AlCrSiN, AlTiSiN, AlCrN, AlTiN, CrN, TiC,N, TiN und vieler anderer, entwickelt. Diese Schichten, welche mittels Arc-Verdampfung erzeugt werden, finden vielfältige Anwendungen im Bereich des Verschleiß-, Erosions- und Korrosionsschutzes, so z.B. auf veschiedensten Schneid- und Umformwerkzeugen, Spritzgußwerkzeugen, Verschleißteilen aus der Luft- und Raumfahrt, dem Automobilbau usw. Die xPro – L4 ist auch als xPro – L4H in „gepulster“ Hochstromversion (HiParc**) verfügbar, womit höhere Beschichtungsraten, kürzere Zykluszeiten und bessere Targetausnutzung erzielt werden.

xPro – L4


Die Hartstoffbeschichtungsanlage xPro – L4 wird charakterisiert durch:


Technische Highlights der xPro – L4:

PDA III*-Technologie

  • PDA III* „Plasma-Diffused-Arc“ für die Abscheidung glatter und kompakter Schichten

Magnetische Lichtbogenführung MACIII*

  • Hohe Targetausnutzung
  • Sehr stark reduzierte „micro-droplet“-Bildung

Kurze Prozeßzeiten

  • Hohe Heizleistung
  • Effiziente Reinigungs- und Ätzschritte

Hervorragende Schichteigenschaften

  • Ausgeprägte „Interface“-Bildung
  • Extrem saubere Prozeßumgebung

Einfache Handling- und Aufnahmevorrichtungen

  • Einfache und sichere Kammerbeschickung
  • Hohe Tragfähigkeit der Drehwagen

Software Design

  • Extrem intuitive, einfache Nutzung
  • Gewährleistung höchster Reproduzierbarkeit
  • Höchste Flexibilität für kundenspezifische Beschichtungslösungen
  • Fernbedienung und -diagnostik

Intensives Thermomanagement

  • Intensive Wasserkühlung
  • Doppelwandige Kammerkonstruktion

Erstklassige Bauteile

  • Verwendung von Bauteilen renommierter Hersteller
  • Durchdachte Integration

System Daten

Größe Vakuumkammer 1000 × 1000 × 1.150 mm (L × B × H)
Beschichtbares Volumen 710 × 720 mm (Ø × H)
Anzahl Substratträger 2
Größe Dreheinrichtung Substratträger 820 × 820 × 1.015 mm (L × B × H)
Pumpstand 2 zweistufige Drehschieberpumpen
1 Rootspumpe
1 Turbomolekularpumpe
Verdampfer 4 großflächige Lichtbogenverdampfer
Stromversorgungen 4 Lichtbogenversorgungen @ 210 A
optional: 400 A gepulst (HiParc**)
1 dc Biasstromversorgung zu 15 kW
Heizung 4 Heizpanele zu je 12 kW
Gesamtabmaße 3.650 × 1.615 × 2.220 mm (L × B × H)
Stromanschluß 120 kW, 400 V, 3 ph + N, 50/60 Hz

Systemkapazität

Plasmavolumen 710 × 740 mm (Ø × H)
Schaftfräser Ø 4 × 50 mm 3.670 St.
Schaftfräser Ø 12 × 75 mm 1.260 St.
WSP ½″ x ½″ x 4 mm 7.700 St.
Wälzfräser Ø 80 × 80 mm 224 St.
Wälzfräser Ø 100 × 100 mm 108 St.

*PDA = Plasma-Diffused-Arc
**HiParc = High Power Pulsed Arc

Impressum

© 2016 PVT Plasma und Vakuum Technik GmbH

Impressum

Verantwortlich:

PVT Plasma und Vakuum Technik GmbH

Rudolf-Diesel-Strasse
7
64625 Bensheim, Germany

Geschäftsführer:

Dr. Ing. H. M. Gabriel

Amtsgericht Bensheim, HRB 25581

USt-ID DE 165045155

Fotos:

Die Fotorechte liegen bei PVT Plasma und Vakuum Technik GmbH. Weitergabe, Speichern, Kopieren und sonstiges Verwenden sind nur mit schriftlicher Genehmigung erlaubt. Bei Fragen, wenden Sie sich bitte an die Redaktion.

Haftungsausschluß:

Alle Angaben werden sorgfältig überprüft. Trotzdem kann keine Haftung, insbesondere für Zahlenangaben übernommen werden.
Für Websites Dritter, auf die der Herausgeber durch sogenannte Links verweist, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Der Herausgeber ist für den Inhalt solcher Sites Dritter nicht verantwortlich. Des weiteren kann die Website des Herausgebers ohne dessen Wissen von anderen Websites mittels sogenannter Links angelinkt werden. Der Herausgeber übernimmt keine Verantwortung für Darstellungen, Inhalt oder irgendeine Verbindung zur Parteigliederung des Herausgebers in Websites Dritter. Für fremde Inhalte ist der Herausgeber nur dann verantwortlich, wenn er von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen oder strafbaren Inhalt) positive Kenntnis hat und es dem Herausgeber technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Der Herausgeber ist nach dem Teledienstgesetz jedoch nicht verpflichtet, die fremden Inhalte ständig zu überprüfen.

Konzeption und Gestaltung:
formsprache. industriedesign
 (Darmstadt)
rosagelb
 (Frankfurt)